Wetterpilz am Grenzweg Walbeck
der gebeugte Wetterpilz von Geldern
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:47608 Geldern
Nordrhein-Westfalen
Koordinaten:51.494352, 6.224285
OSM-Knoten:3375458697
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:2
Quelle:Foto 1: Günther Mathes (www.Wandern-im-pott.de)
Foto 2:OSM Mitglied Gregor('GB_Germany_Vie')
Sonst.:Gurkenverordnung
Wetterpilze in WestdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Bei Betrachtung von so klassischen Forst-Wetterpilzen wie den beiden hier in Geldern sucht man automatisch nach dem Besonderen. Eine Besonderheit dieses mannhaften Wetterpilzes ist sein Stamm, der wie eine Gurke leicht gekrümmt (man kann auch seiner Weisheit entsprechend "gebeugt" sagen) erscheint - oder auch wie eine Banane. Aber Gurken passen besser hier ins kalte Deutschland, so dass der Vergleich mit unserem unterschätzten und oft verspotteten Erddecker vielleicht besser angebracht ist.

Rund um den Pilz

Seit 01.07.2009 dürfen Gurken in Europa wieder krumm sein. Und gleiches Recht soll auch für Wetterpilze gelten. Wie bunt wäre unsere Republik wenn über den Umweg von Gurken und Wetterpilzen etwas mehr Krümmung, etwas mehr Schwung in die Gesellschaft käme. Architektonisch gilt der Pilz ja sowieso als Vorbild für weiche Formgebungen a la Hundertwasser, wie die "Metropol Parasol" in Sevilla z. B. zeigt.