Wetterpilz im Erstfeldertal
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:6472 Erstfeld
Koordinaten:46.81261, 8.61066
OSM-Knoten:2731623875
Baujahr:1991
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:4
Quelle:Bild 1:RedOrbiter (www.Trail.ch)
Bilder 2-4: Hansruedi Marti, Gemeindeverwaltung Erstfeld
Tipps:www.kroentenhuette.ch
Hans Gnos
Biken:www.trail.ch
Weltweite WetterpilzeHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Wetterpilz Bericht

Durch seinen breiten Stamm und der vor Stärke ächtzenden Dachkonstruktion, die auf einer Reihe geschwungener Äste ruht, strotzt dieser alpine Wetterpilz voll Kraft. An seinem Stamm befindet sich hinter einer Plexiglasscheibe eine geschnitzte Marienstatue, liebevoll dekoriert mit einigen Blüten - u. a. einem Edelweiß. Auf dem Rahmen dieser Konstruktion schaut den Besucher eine kleine hölzerne Figur an.

Rund um den Pilz

Dieser Wetterpilz befindet sich auf der Höhe Stutz im Erstfeldertal kurz vor den Bodenbergen, wo der befahrbare Talweg endet und auf der rechten und linken Talseite Wanderwege zur Kröntenhütte führen. Erstellt hat ihn 1991 -auf eigene Initiative- der Ende November 2011 auf der Schneehasenjagd tödlich verunglückte Hans Gnos-Püntener (1938) aus Erstfeld.