Das Schwammerl von Amberg
ein Wetterpilz zum verlieben
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:92224 Amberg
Bayern
Koordinaten:49.454979, 11.866687
OSM-Knoten:731430767
Baujahr:vor 1990
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:7
Quelle:Susanne Donhauser
Sonne:wenig (zu viele Bäume)
Tipp:Gedichte von Bernhard Freidank
aus dem 13. Jhdt. zum Thema Bescheidenheit
aufwww.aphorismen.de
Wetterpilze in SüddeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Erhöht wie auf einer Bühne ruht dieser Wetterpilz der Liebe mit fantastischem Panorama-Blick hinab auf Amberg. Man muss dem Schwammerl auf die Pelle rücken um seine Details zu erkennen (siehe Foto 3).
An ihm sind -wohl zur Stabilisierung des Hutes- Metallstangen befestigt, an denen sich schon etliche Liebesschlösser zur Stabilisierung der Beziehungen befinden. Der darunter angebrachte Metallring mit nach unten gebogenen Zacken passt zu ihm wie die Dornen zu einer Rose passen und scheint dieser Szene eine Mahnung zur Bescheidenheit verleihen zu wollen.

Rund um den Pilz

Sein gemauertes Plateau wirkt auch ein bisschen wie ein Altar. Und so findet sich passender Weise auch ein Zugang zu diesem Kunstwerk über die nahe gelegene Wallfahrtskirche Maria Hilf. Rechts hinter deren Mauern tut sich -wie auf Foto 7 zu sehen- plötzlich ein versteckter Fußweg zum Mariahilfsberg auf. Fast so wie ein Wink Gottes, abseits der großen und festlichen Wallfahrtskirche einen Weg zum "Schwammerl" als einen bescheideneren Ort zur Andacht finden zu können.