Der Siedlerwetterpilz aus Bayerisch-Eisenstein
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:94252 Bayerisch Eisenstein
Bayern
Koordinaten:49.118632, 13.194727
OSM-Knoten:2159483847
Baujahr:Bank: 2005/6, Dachbau: 2009
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:6
Quellen:Charly Bauer, Eisenstein und Dr. I. Auer
Tipps:Nationalpark Bayerischer Wald (nationalpark-bayerischer-wald.de)
Nationalpark Böhmerwald (npsumava.cz)
Wandern:bayerisch-eisenstein.de, GPS-Touren
Dank:Barbara Winter
Wetterpilze in SüddeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

2005 stand hier eine Rundbank um eine Linde aus Lärchenholz mit Granit für die Bodensteher. Da die Linde gerne schwarz abfärbt nach kräftigem Regen wurde diese Bank 2009 nach Plänen von Charly Bauer kunstvoll und stabil mit einem Dach aus Lärche und Fichte versehen. Als Dachoberfläche diente Kupferblech. Diese Meisterkonstruktion wird die Linde allemal überleben - und dann sägt man sie einfach oberhalb des Daches ab und hat immer noch einen schönen Wetterpilz.

Rund um den Pilz

Die Anwohner von Gartenweg, Hans-Watzlik u. Waldschmitdstr., die sog. "Siedler", haben in einer gemeinsamen Aktion diesen Wetterpilz errichtet. Rund 80 Personen waren hier involviert, ca. 8 davon aktiv. 2 Sägewerksbesitzer waren mit Holz, ein Steinmetzbetrieb mit Granit, ein Installationsbetrieb mit Spenglerei und günstigem Kupfer sowie Überlassung der Werkstatt und Maschinen an diesem Projekt beteiligt. Die Kommune hat den Siedlern die Möglichkeit in dem kleinen Park ihrer drei Straßenzüge genehmigt und der Bauhof hat das Fundament mit Pflaster aus Granit gestaltet.