Wetterpilz am Grafenberg
eine Etepeteterie
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:40629 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Koordinaten:51.246111, 6.840556
OSM-Knoten:3835588994
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:1
Quelle:Der Werder
Sonst.:Der Godesbusch auf www.zeitspurensuche.de
Etepetete auf
www.Arte.tv
Wetterpilze in WestdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

So einfach kann ein Wetterpilz sein. Bescheiden, offen, schlicht. Nun steht er hier einfach so rum und steht damit im Kontrast zur Bezeichnung des Forstes und Stadtteils der Stadt, zu dem er gehört, nämlich Düsseldorf Grafenberg.

Rund um den Pilz

So etepetete wie man es den Düsseldorfern gerne nachsagt war dieses sumpfige Gebüsch schon immer. Als sehr dünn besiedeltes Terrain war es einst ein "Godesbusch". Das bezeichnet eine alte germanische Kultstätte, die für Wotan (auch Wodes, Godes oder Odin benannt) angelegt worden war. Die heute geläufige Bezeichnung Wotan ist eine germanische und z. B. von Richard Wagner verwendete Variante des nordischen "Hauptgottes" Odin, womit man schon tief ins komplizierte Dickicht der Nordischen Mythologie herein geraten ist.