Wetterpilz in Halle (Saale) auf den Pulverweiden
halla, der von Säulen getragene Bau
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:06110 Halle
Halle (Saale), Stadt
Koordinaten:51.47439, 11.954769
OSM-Knoten:1985820856
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:6
Quelle:1-2: Anja Wugeditsch
3-6: OSM Mitglied Josef1880
Tipp:www.Halle.de
Wetterpilze in OstdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Wieder ein Wetterpilz mit dieser für Halle so typischen leicht abgespreizten Decken- struktur, die den perspektivischen Blick seines Besuchers zu täuschen weiß. Typisch ist hier auch der Betonsockel, in den die Einfassung für den Stamm dieses Wetterpilzes eingelassen ist. Dadurch ist es möglich, den gesamten Pilz auszuwechseln, sollte sein Stamm irgendwann einmal morsch werden.

Rund um den Pilz

Zwar im Grünen gelegen aber dennoch der innerstädtischste seiner Art, ziert dieser Wetterpilz die sog. Pulverweiden, die sich hier auf einer Saaleinsel befinden. Dort wurde im 16. Jhd. eine (Schwarz)pulvermühle angelegt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist die Insel ein traditionelles Ausflugsziel und steht heute unter Naturschutz. Die Pulverweiden befinden sich zwischen der Rabeninsel und der Salineninsel, zu denen man über Brücken gelangen kann. Interessant am Namen "Halle" ist eine Deutung, wonach er sich altsächsisch und althochdeutsch von halla "von Säulen getragener Bau" ableiten könnte. Das würde ja gut zu den Pilzen passen.