Parasol von Rheinsberg
gute Ruhe für Lustwandeler
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:16831 Rheinsberg
Brandenburg
Koordinaten:53.109204, 12.870019
OSM-Knoten:noch nicht in OSM erfasst
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:1
Quelle:MTB-news Mitglied Renn.Schnecke
Tipp:mtb-news.de
Wetterpilze in NorddeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Ein seltenes Exemplar begegnet einem hier an der Kreuzung Poetensteig/Parasol-Allee. Dieser Wetterpilz ist außergewöhnlich hoch für seine Breite, und ganz oben auf dem Hut ist die Spitze als Zapfen gestaltet.

Rund um den Pilz

Der Name der Parasol-Allee im Boberow-Wald ist auf die ab 1770 dort errichteten "Parasole (...) , unter denen der Lustwandeler gute Ruhe findet (...)" zurückzuführen. In der "Beschreibung des Lustschlosses und Gartens seiner Königl. Hoheit des Prinzen Heinrich, Bruder des Königs, zu Rheinsberg (Berlin, Freidrich Nicolai, 1778)" ist erläutert, dass Baron von Reisewitz hier einen englischen Landschaftsgarten entwarf. Dort wird auch das Wort "Chinoiserie" häufig verwendet. Diese Quelle gehört zu den ältesten schriftlichen Quellen zur Geschichte des Wetterpilzes.