Wetterpilz am Sanatorium Zonnestraal
ein Pilz aus Ceracem, Zement, Kieselerde und kalziniertem Bauxit
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:1213 RH Hilversum
Niederlande
(Sanatorium Zonnestraal)
GoogleStreetView
Koordinaten:52.201276, 5.155136
OSM-Knoten:3915120522
Baujahr:2005
Arcjitekt: Hubert-Jan Henket
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:1
Quelle:Wikipedia user Pimvantend
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Tipps:www.uhsb.nl
(Ultra Hoge Sterkte Beton)
Weltweite WetterpilzeHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Einen Artikel auf der Website www.uhsb.nl, die sich mit dem Material Ultra High Strength Concrete beschäftigt, zusammen fassend, soll dieser Wetterpilz "...die Entwicklungen der Betontechnik und Bautechnik in den letzten 75 Jahren widerspiegeln. Sein 8x8 m großes quadratisches Dach ist 2,5 cm dick und in 4 vorgefertigte Quadranten unterteilt, die von 4 Armen getragen werden und zu einer einzigen Edelstahl-Säule führen. Um die Kräfte von der Platte in die Stützäste einzuleiten, wurden Edelstahlbauteile entworfen, die in die Dachplatte oder die Äste eingeklappt sind.

Rund um den Pilz

Die Rippen und die Dachfläche wurden in einem Stück pro Quadrant gegossen. Die Schalung besteht aus Sperrholz. Während des Gießens wurde die Oberseite der Dachplatte in einer horizontalen Ebene gelegt. Eine Kombination von Hub und Luftdruck wurde für das Dekantieren verwendet. Die Formen für die organisch geformten Äste werden mit einem 3D-Modell und einer Fräsmaschine hergestellt. Zu diesem Zweck wurden Sperrholzplatten verwendet. Der verwendete Beton ist eine Mischung aus Ceracem / BSI, Zement, Stahlfasern von 20 mm Länge und 0,3 mm Durchmesser, Kieselerde und kalziniertem Bauxit…." Quelle: CAE Nederland B.V.