Wetterpilz an der Edelweisshütte
von Hüten und Hütten
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:39033 Corvara in Badia BZ
Koordinaten:46.5635734, 11.8530941
OSM-Knoten:3744052825
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:7
Quelle:Berndt Krüger
Sonst.:Edelweisshütte auf
www.rifugioedelweiss.it
Weltweite WetterpilzeHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Dieser Wetterpilz in Form eines Hutes stellt seinen Besuchern die Frage, welcher Hut er denn darstellen soll. So einfach ist diese Frage nicht. Helm, Fes, Narrenkappe, Zylinder, Schlapphut, Dreispitz, Krone, Kippa oder Tropenhelm. Gruppenzugehörigkeit oder Abgrenzung, Politik, Funktionalität, Kultur und Brauchtum - für vieles müssen Hüte herhalten und sind dabei mehr als nur modischer Schnickschnack. Hier am Refugio bietet es sich geradezu an, darüber einmal nachzudenken und das Gebirgs -panorama zu genießen

Rund um den Pilz

Hüte sind den Wetterpilzen (engl. auch "Hut" für "Hütte") formale sehr ähnlich und auch funktonal dienen beide dem leichen Ziel - dem "Schutz" - allerdings in unterschiedlichen Graden der Mobilität. Der dritte Ast der haubenförmigen Künste ist stellt der Schirm dar, der als Sonnen- oder Regenschirm bzw. Parasol oder Parapluie aus der Zeit der Chinoiserie im 18. Jhdt. als Vorläufer des Wetterpilzes bekannt geworden ist. Hier im Edelweisstal findet sich nun -vielleicht stellvertretend für die Epoche des Kitsch- erstmalig eine Verbindung zwischen Hut und Pilz. Eigentlich besitzen beide Wie diese ihren Träger zieren, Tropen Hut