Wetterpilz in Potsdam (Neuer Garten)
der Urwetterpilz
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:14469 Potsdam
Koordinaten:52.41064, 13.06272
OSM-Knoten:302679931
Baujahr:1787
2004 zuletzt neu errichtet
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Tipp:www.dasistpotsdam.de
Fotos:1
Quelle:Torsten Krause
(www.dasistpotsdam)
Wandern:
Wetterpilze in OstdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Der Ur-Wetterpilz schlechthin befindet sich hier im Neuen Garten in Potsdam. Ein palmettenartig verzierter Stamm, eine Spitze, die in einen Sörin (ein Begriff aus der japanischen Gartenarchitektur) mit einer Ananasfrucht läuft und weitere Verzierungen schmücken diesen Paradiesvogel, der in dieser Art kaum verändert die Jahrhunderte überstanden hat. Erstaunliche bauliche Parallelen finden sich zu seinem schlichteren aber dafür größeren Bruderpilz in Potsdam-Kuhfort.

Rund um den Pilz

Die Allgegenwart der Prunkbauten Friedrich Wilhelms sind in Potsdam auch hier im Neuen Garten deutlich sichtbar. Und dazwischen steht dieser "Chinesische Parasol", der im Zuge des Baus des "Neuen Gartens" 1787 ( unter Baurat Andreas Ludwig Krüger) auf einem Schneckenberg in der Nähe des Marmorpalais errichtet, 1797 an die südwestliche Parkgrenze umgesetzt, 1877 von Hofgartendirektor Ferdinand Jühlke um 8 Meter in den Garten hinein versetzt, in den 1950er Jahre in die Nähe des Albrechtstores umgebettet, 1978 demontiert und im Juni 2004 neu an derzeitiger Stelle wieder aufgestellt worden ist.