Wetterpilz an De Flaes
ein Hauch David und Goliath
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:5085 Esbeek
Niederlande
Koordinaten:51.428581, 5.173489
OSM-Knoten:noch nicht in OSM erfasst
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:1
Quelle:Angelo Verbrugge
Tipps:www.angelmay.nl
360 Grad Aufnahme
D n Flaestoren
Weltweite WetterpilzeHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (1):

Tue, 23 Apr 19 05:52:55 (Klaus):
http://wetterpilze.de/Esbeck.shtml Foto funktioniert nicht

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Er ist einer dieser typischen Wanderwetterpilze, denen man so gerne auf Wanderungen begegnet um sich zu einer Rast einladen zu lassen. Das, was ihn aber besonders auszeichnet, sind die hinter ihm drapierten Baumstämme, die wie eine Art natürliche Schutzwand gegen starke Winde wirken; auf jeden Fall schöner als eine geschlossene Hütte. Der Fotograf Angelo Verbrugge hat leider die Original-Aufnahme nicht mehr. D. h. man sollte diesen Pilz unbedingt selber besuchen, um ihn in bester Qualität zu begutachten.

Rund um den Pilz

Eine der bekanntesten typisch blutrünstig kriegerischen religiösen Geschichten ist die vom kleinen Hirtenjungen David der den Riesen Goliat mit einem Stein aus seiner Steinschleuder tötet. Sie illustriert den Kontrast zwischen Groß und Klein besonders drastisch. Friedlicher kommt dieser Wetterpilz daher, der winzig klein wirkt gegenüber dem in direkter Nachbarschaft errichteten stählernen Aussichtsturm "Flaestoren", von dem aus man eine tolle Aussicht auf und über das Naturschutzgebiet De Flaes hat.